Impressum  •  Preise  •  © Gabriele Hoffmann  •  Tierheilpraktik Hoffmann  

Ich bin Mitglied im FNT e. V.:

Termine nach Vereinbarung:

Montag - Freitag 9.30 - 18.00 Uhr, Mittwoch ab 14.30 Uhr

 

Startseite.
Bioresonanz.
Diagnostik.
Therapien.
Qualifikation.
Publikationen.

Kontakt:

 

Tierheilpraktik Hoffmann

Gabriele Hoffmann

Tierheilpraktikerin

Trambalken 2

29362 Hohne

 

Tel.: 0 50 83 - 91 13 15

Handy: 0 15 78 - 606 58 67

mail@tierheilpraktik-hoffmann.de

Gabriele Hoffmann   

Urlaubszeit: Die Praxis bleibt vom 24.06. bis 13.07.2016 geschlossen.

 

Vielen Dank für Ihren Besuch auf den Seiten meiner Tierheilpraxis!

Sie haben hier die Möglichkeit, sich über

spezielle Therapieverfahren aus dem Bereich der Naturheilkunde zu informieren.

 

 

Willkommen

Um diesem Ziel gerecht zu werden, liegt mein persönlicher Schwerpunkt auf der Bioresonanz nach Paul Schmidt, um Ihrem Tier schnell und Ursachenorientiert helfen zu können.

 

Bioresonanz setze ich sowohl zur erweiterten Diagnostik, als auch zur Therapie ein und kann sie individuell abgestimmt z. B. mit Homöopathie, Akupunktur, kraniosakraler Osteopathie oder der Blutegelbehandlung ergänzen.

Mehr Details zu diesen und weiteren Naturheilverfahren in meiner Praxis finden Sie unter dem Menüpunkt Therapien.                                   

 

In meiner Praxis behandle ich Pferde und Hunde, aber auch Katzen. Die Naturheilmethoden weichen in ihren Ansätzen von den Therapien der Schulmedizin ab. Daher schätze ich es besonders, wenn eine Zusammenarbeit möglich ist - zum Wohl des Tieres.

Den Schwerpunkt der Naturheilkunde sehe ich in der ganzheitlichen Betrachtungsweise des Tieres: Zu den körperlichen Symptomen fließen das soziale Umfeld, das Futter und die Bewegung in mein therapeutisches Konzept ein.     

 

Bei Ihrem ersten Besuch ergänze ich gerne Ihre ausführlichen Angaben zur Krankengeschichte des Tieres (Anamnese) durch eine Bioresonanztestung. Anschliessend wird in Absprache mit Ihnen ein Therapiekonzept erstellt.

Mein Ziel ist es, erforderliche Behandlungen am Tier zielgerichtet einzusetzen, Störfelder als Krankheitsursache zu finden und zu beheben.