Datenschutz • Impressum  •  © Gabriele Hoffmann  •  Tierheilpraktik Hoffmann

Ich bin Mitglied im FNT e. V.:

Telefonisch erreichbar:

MO, DI und DO, FR:

9.30 - 12.30 Uhr,

MO - FR 15 - 18 Uhr

Termine nach Vereinbarung

 

Willkommen.
Praxiskonzept.
Ersttermin.
Bioresonanz.
Therapien.
Vita.
Publikationen.
Honorar.

Kontakt:

 

Tierheilpraktik Hoffmann

Gabriele Hoffmann

Tierheilpraktikerin

Trambalken 2

29362 Hohne

 

Tel.: 0 50 83 - 91 13 15

mail@tierheilpraktik-hoffmann.de

 

Gabriele Hoffmann   

Meine facebook-Seite

Vor jeder Behandlung steht ein ausführliches Erstgespräch - die Anamnese. Bitte planen Sie gerade für diesen ersten Termin bei mir ausreichend Zeit ein (ca. 2 - 3 h).

Dabei schätze ich Ihre gute Vorbereitung: Bisherige Erkrankungen, sichtbare Symptome, Infos zu Herkunft/Wurfgeschwistern/Elterntieren, veränderte Verhaltensweisen/Gewohnheiten, Fress- und Trinkverhalten, Kot- und Urinabsatz, Schlafgewohnheiten, Infos zu körperlicher und geistiger Auslastung und zur Haltung, Reaktionen auf andere Tiere/Rudelstellung/Menschen, Reaktionen auf Veränderungen/Stress/Lärm/Wetter. Infos zu bisherigen Impfungen, Wurmkuren, Zeckenabwehr, Einsatz von Medikamenten.

 

Im Anschluss führe ich meist eine Bioresonanzanalyse durch. Danach wird mit Ihnen der Therapieansatz besprochen und ein Behandlungskonzept aufgebaut.

 

 

Eine ausführliche Anamnese ist bei mir die Basis für eine individuelle Therapie

Ihr erster Termin

 

Gerne können Sie vorhandene Unterlagen mitbringen zu unserem ersten Termin: Impfpass, bei einer Hündin Infos über Läufigkeitszyklen, bisherige Befunde/Röntgenbilder, Medikamente, Futterplan und Futterproben, etc.

Bitte bedenken Sie, dass es insbesondere bei chronischen Erkrankungen möglich ist, dass sich die Behandlung Ihres Tieres über einen längeren Zeitraum erstrecken kann. Innerhalb der Behandlung mit Naturheilkundeverfahren können länger zurück liegende Beschwerden wieder aufflackern, die entsprechend behandelt werden sollten, um den Körper in dem Moment angepasst zu unterstützen.

Ziel einer Naturheilkunde-Therapie ist es, die aus der Balance gebrachten Regelmechanismen im Organismus wieder herzustellen, dem Körper die Gelegenheit zu geben, seine Funktionen selbst wieder aufrecht zu erhalten - Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. All das benötigt Zeit  - und vor allem Geduld.

 

Ergänzender Praxis-Service:

Blut-, Urin- und Kotuntersuchungen sind in meiner Praxis durch die Zusammenarbeit mit einem Tierheilpraktiker-Labor möglich.

Ein Fell-Mineralien-Screen empfiehlt sich, um mögliche Mangelerscheinungen aufzudecken und die Fütterung entsprechend anzupassen.

 

Gerne arbeite ich mit Ihrem Tierarzt oder Tierkliniken zusammen, insbesondere, wenn weiterführende Diagnostik durch Ultraschall oder Röntgenbefunde etc. erforderlich werden, um dem Tier schnell und gezielt zu helfen.

Ebenso bin ich gerne bereit, Sie bei der Suche nach einem Tierarzt oder anderen spezialisierten Therapeuten (Physiotherapie, Zahnheilkunde, Hufbearbeitung, etc.) zu unterstützen.